schwanenstadt.news Schwanenstädter Faustballer werden Meister
 dsc9163 preview?1517770230

Schwanenstädter Faustballer werden Meister

Veröffentlicht von schwanenstadt.news
In der letzten Runde der 1. Landesliga Halle trafen am Samstag, den 3. Februar 2018, in Schwanenstadt gleich drei Mannschaften aufeinander, die zumindest theoretisch noch die Chance auf den 1. Platz hatten.

 

Als Tabellenführer wollte die Heimmannschaft aus Schwanenstadt zum Abschluss einer erfolgreichen Saison gegen FBC ABAU Linz Urfahr 3 und TUS Raiffeisen Kremsmünster 3 noch zweimal voll punkten.

 

Spannende Partie gegen unangenehme Linzer

Die Schwanbombers starteten leider schwach in die Partie und aufgrund zu vieler Eigenfehler lagen sie schon früh mit 2:7 zurück. Nach einem Time-Out fingen sie sich aber zum Glück wieder und konnten wie schon oft in dieser Saison einen klaren Rückstand noch in einen Satzgewinn umdrehen (11:9). Die Urfahraner bereiteten den Schwanenstädtern besonders mit ihren oft unangenehm gespielten Angriffsbällen von Routine Sigmund immer wieder Schwierigkeiten. So konnte die von Starl und Müller gecoachte Heimmannschaft zwar den zweiten Satz noch knapp mit 11:9 gewinnen, den dritten verlor sie aber mit 6:11. Am Ende des vierten Satzes drehte die Heim-Fünf mit einem tollen Finish ein 6:9 noch in ein 11:9 und sicherte sich somit einen 3:1-Sieg.

 

Klare Angelegenheit gegen Kremsmünster

Die Faustballer der Union Schwanenstadt starteten fulminant gegen die Kremstaler, die ohne ihren etatmäßigen Hauptangreifer Hübner auskommen mussten, und hatten die Partie von Beginn an im Griff. Beim Spielstand von 7:3 kam der 16-jährige Julian Feichtinger für Kapitän Peter Stöttinger rein und durfte somit sein Debüt in der ersten Mannschaft feiern. Wie so oft in dieser Saison war auch in diesem Spiel auf die Abwehr mit Matthias Wittmann und dem 16-jährigen Simon Kienberger Verlass. Vor mehr als 50 Zuschauern konnten die Schwanenstädter Angreifer Maximilian Schoissengeyer und Matthias Harreither die präzisen Aufspiele mehrmals sehenswert verwerten und somit gewannen die Schwanbombers mit 3:0 in Sätzen.

 

Union Schwanenstadt – FBC ABAU Linz Urfahr 3_3:1 (11:9 | 11:9 | 6:11 | 11:9)

Union Schwanenstadt – TUS Raiffeisen Kremsmünster 3_3:0 (11:5 | 11:6 | 11:3)

 

Kader:

Angriff: Maximilian Schoissengeyer, Matthias Harreither

Abwehr/Zuspiel: Matthias Wittmann, Peter Stöttinger (C), Simon Kienberger, Georg Wittmann, Julian Feichtinger

 

Schwanbombers wollen in die 2. Bundesliga

Als Meister der 1. Landesliga werden die Schwanenstädter in den Aufstiegsspielen am 03. oder 04.03.2018 (Ort noch nicht fixiert) vertreten sein. Dabei treffen sie auf TSV Ottensheim, SU Kufstein, den drittletzten der heurigen 2. Bundesliga sowie den Meister der niederösterreichischen Landesliga. Erreicht man einen der begehrten ersten drei Plätzen, spielt man in der kommenden Hallensaison in der 2. Bundesliga.

 

Ein ganz herzliches Danke gilt all unseren Fans, die uns entweder live bei den Spielen oder auch auf Facebook unterstützen!

Zur Homepage: http://www.union-schwanenstadt.com/faustball/landesliga-meister2018/

Kategorie SPORT

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge