schwanenstadt.news Walter Ablinger siegt in Schwanenstadt und gewinnt die Paracycling Tour
Foto 2   para?1526277258

Walter Ablinger siegt in Schwanenstadt und gewinnt die Paracycling Tour

Veröffentlicht von schwanenstadt.news
Die Invercare Paracycling-Tour war auch dieses Jahr wieder in Schwanenstadt präsent und bot allen Zuschauern ein spektakuläres Rennen. Der Toursieger ist der sympathische Ausnahmesportler Walter Ablinger.

 

ETAPPE 1 - 10.05. SCHWANENSTADT.

Walter Ablinger gewinnt 1. Etappe der 5. Internationalen OÖ. Paracycling Tour  

Bei der 5. Internationalen OÖ. INVACARE Paracycling Tour wurden heute spektakuläre Leistungen geboten. Die österreichischen Starter zeigten beim Rundstreckenrennen über den Philippsberg mit 18 % Steigung in Schwanenstadt groß auf: Walter Ablinger (RSC Heindl OÖ) konnte seine Handbike-Klasse MH 3 mit einer Gesamtzeit von 56:22 Minuten vor seinem ewigen Rivalen Heinz Frei (Para Racing Team) aus der Schweiz gewinnen, im ziel hatte der Eidgenosse 14 Sekunden Rückstand. Und das trotz eine Seitenbandeinrisses im Bereich des Mittelfingers, den sich Ablinger beim Weltcup in Ostende zuzog. Riesenglück hatte der Steirer Thomas Frühwirth, der in der klasse MH 4 bei der letzten engen Kurve zu schnell war und fast in ein Schaufenster eines Geschäfts gefahren wäre. Damit war der Weg zum Sieg für seinen Kontrahenten Rafael Wilk aus Polen frei.

Seit seinem Sturz am Sonntag beim Weltcup in Ostende startete für Walter Ablinger ein Wettkampf mit der Zeit, um die OÖ. Paracycling Tour 2018 bestreiten zu können. Die Verletzung an den Fingern stellte sich nach einem MRT als Seitenbandeinriss im rechten Mittelfinger heraus. Noch heute früh wurde die Verletzung mit einem speziellen Lymphverband behandelt und beim Rennen benutzte Ablinger spezielle Fingerstulpen, um doch noch starten zu können. Beim Rennen bereitete der Einriss dann weniger Probleme als erwartet und Ablinger bewältigte die 5 Philippsberg-Runden über insgesamt 32,7 Kilometer mit einem tollen Schnitt von 34,8 km/h. Alle Ergebnisse auf sind auf www.computerauswertung.at ersichtlich. Die Tour bleibt bis zum Schlusstag spannend, da für die Gesamtwertung die Zeiten aus allen Teilstücken addiert werden.

 

ETAPPE 2 - 11.05. VÖCKLABRUCK.

Heinz Frei schlägt bei der 5. Internationalen OÖ. Paracycling Tour zurück - Walter Ablinger führt in der Gesamtwertung mit 2 Sekunden"

Bei der 5. Internationalen OÖ. INVACARE Paracycling Tour wurde heute Vormittag die 2. Etappe gefahren: Die Handbiker hatten im Stadion Vöcklabruck 20 Runden zu absolvieren. In der Handbike-Klasse MH 3 kam es über die 8.000 Meter zu einem spannenden Rennen: Der auf den Bahnsport spezialisierte Topfahrer Heinz Frei versuchte vor allem in den schwierigen Kurven permanent Tempo zu machen und setzte sich zwei Runden vor dem Ziel entscheidend vom Feld ab. Der Eidgenosse feierte einen souveränen Etappensieg, der Siegerschnitt betrug 34,1 km/h. Walter Ablinger kam zeitgleich vor Mateusz Witkowski (Polen) mit 22 Sekunden Rückstand als 2. ins Ziel. Stark auch Michael Langer-Weninger als 4. der Etappe. In der Gesamtwertung führt Walter Ablinger dank der Zeitbonifikation für seinen gestrigen Etappensieg jetzt mit nur mehr 2 Sekunden Vorsprung. Bereits heute Abend geht der Sekundenkrimi mit dem Rundstreckenrennen auf dem Salzburgring weiter. Insgesamt haben die Fahrer mit körperlicher Beeinträchtigung auf der 4.225 Meter langen Rennstrecke Abfahrten mit Spitzengeschwindigkeiten von über 80 km/h zu bewältigen.

Seit seinem Sturz beim Weltcup in Ostende startete für Walter Ablinger ein Wettkampf mit der Zeit, um die OÖ. Paracycling Tour 2018 bestreiten zu können. Die Verletzung an den Fingern stellte sich nach dem MRT als Seitenbandeinriss im rechten Mittelfinger heraus. Die Verletzung wurde dann mit einem speziellen Lymphverband behandelt, Ablinger kann die Rennen nur mit speziellen Fingerstulpen bestreiten, die ihm von der Firma Löffler extra angefertigt wurden. Und das mit Erfolg: Auch beim heutigen Rennen bereitete der Einriss weniger Probleme als erwartet, allerdings verursacht das Bremsen nach wie vor starke Schmerzen. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

 

ETAPPE 3 - 12.05. SALZBURGRING.

Walter Ablinger siegt am Salzburgring nach packendem Zielsprint - Einzelzeitfahren in Attnang bildet heute Abschluss der 5. OÖ. Paracycling Tour"

Die 5. Internationale OÖ. INVACARE Paracycling Tour bleibt spannend: Walter Ablinger konnte sich gestern Abend in einem packenden Zielsprint den Sieg auf der 3. Etappe am Salzburgring vor Heinz Frei sichern. Die beiden Handbiker erreichten nach 51:01 Minuten das Ziel, im Finish konnte Ablinger seinen Schweizer Rivalen knapp besiegen. Der Drittplatzierte Australier Alexander Welsh erreichte mit 1:55 Minuten Rückstand Platz 3. Der Siegerschnitt auf den 33,92 Kilometern betrug schnelle 39,9 km/h. Nachdem Frei gestern Vormittag die 2. Etappe in Vöcklabruck gewinnen konnte, bleibt es auf der heutigen Schlussetappe weiter spannend. Walter Ablinger startet heute beim Einzelzeitfahren in Attnang über 12,66 Kilometer um 13:41 Uhr, eine Minute später geht Heinz Frei ins Rennen.

 Vor dem abschließenden Einzelzeitfahren hat Ablinger dank der Zeitbonifikation für seinen gestrigen Sieg 17 Sekunden Vorsprung auf Heinz Frei. „Das werden heute noch einmal spannende 12,66 Kilometer. Beim Einzelzeitfahren ist alles möglich, ich werde alles geben, um das Rennen erfolgreich zu bestreiten“, so Ablinger. Stark präsentierte sich gestern auch Yvonne Marzinke, die das Rennen am Ring mit einem Schnitt von 30,6 km/h erfolgreich beendete. Thomas Frühwirth musste sich in der Klasse MH4 seinem polnischen Kontrahenten Rafael Wilk erst im Zielsprint geschlagen geben und belegte Platz 2. Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

 

ETAPPE 4 - 13.05. ATTNANG-PUCHHEIM.

Geburtstagskind Walter Ablinger gewinnt die 5. Internationale OÖ. Paracycling Tour 2018

Walter Ablinger hat sich am heutigen Samstag selbst das größte Geburtstagsgeschenk gemacht. Der Ausnahmesportler aus Rainbach bei Schärding hat mit dem Sieg beim Einzelzeitfahren in Attnang die 5. Internationale OÖ. Paracycling Tour gewonnen. Ablinger war schon mit 17 Sekunden Vorsprung in das abschließende Einzelzeitfahren über 12,66 Kilometer gegangen und ließ auf der 4. Etappe keinen Zweifel mehr an seinem Sieg aufkommen. Insgesamt siegte er bei der Rundfahrt mit genau 1 Minute Vorsprung auf seinen Schweizer Konkurrenten Heinz Frei. Der Silbermedaillengewinner von Rio gewann am Samstag das Rennen gegen die Uhr mit einer Zeit von 16:57,82 Minuten. Er lag damit über 43 Sekunden vor seinem ewigen Rivalen Heinz Frei (Para Racing Team) aus der Schweiz, der mit einer Zeit von 17:41,46 Minuten Zweiter wurde. Der Paralympicsieger aus Rainbach bei Schärding erzielte im Einzelzeitfahren einen Siegerschnitt von sensationellen 44,8 km/h.

Walter Ablinger nahm damit an seinem Geburtstag auch Revanche für die Niederlage im Vorjahr. Letztendlich siegte Ablinger deutlich, nach der 2. von 4 Etappen war sein Vorsprung im Gesamtklassement allerdings auf 2 Sekunden geschrumpft. „Am Geburtstag eine Rundfahrt zu gewinnen, davon träumt wohl jeder Radsportler. Es freut mich sehr, dass mir das heute trotz des Seitenbandeinrisses gelungen ist“, so Ablinger. Stark präsentierte sich auch Yvonne Marzinke, die das Einzelzeitfahren mit einem Schnitt von 37,3 km/h erfolgreich beendete. Thomas Frühwirth aus der Steiermark zeigte beim Einzelzeitfahren in der Klasse MH4 heute seine ganze Klasse und siegte deutlich vor seinem polnischen Kontrahenten Rafael Wilk. Alle Ergebnisse der OÖ. Paracycling Rundfahrt auf www.computerauswertung.at. Die heurige Rundfahrt war ein voller Erfolg, die Fahrer haben Topleistungen geboten und alles gegeben. Saisonhöhepunkt ist heuer die Weltmeisterschaft in Maniago/Italien, die am 2. August 2018 beginnt. Zuvor steht als weiteres Highlight vom 6. bis 8. Juli der Weltcup in Emmen in den Niederlanden auf dem Programm.

 

Quelle: Paracycling.at

 

Kategorie SPORT

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge